Seid Täter und Täterinnen des Wortes! – die Diakonie in den Gemeinden aufwerten

Kurzfassung und Gesprächsergebnis

Die Themengruppe «Diakonie in den Gemeinden aufwerten» und die Vertretung der Bistumsleitung sind sich einig,

  • einen Weg zu gehen von der innerkirchlichen Selbstbezogenheit auf die Fragen und Bedürfnisse der Menschen von heute
  • dass die Diakonie eine wesentliche Dimension des Evangeliums ist, die immer wieder spirituell vertieft, in den Gemeinschaften konkret gelebt und institutionell und finanziell besser abgesichert werden muss
  • dass die Arbeit der Freiwilligen von den Verantwortlichen geschätzt, gefördert, begleitet und in einem Sozialzeitausweis dokumentiert wird
  • dass die Ökumenische Konsultation zur wirtschaftlichen und sozialen Zukunft der Schweiz (‚Wort der Kirchen’) wichtige Impulse zur Mitgestaltung der Gesellschaft gibt
  • dass die weltweite Solidarität ein Kennzeichen unseres Glaubens ist.